Glücksmomente zum Ersten

Atemgymnastik

Wir sitzen vor dem Therapieraum und warten auf den Einlass. Schräg gegenüber sitzen zwei junge Damen. Ja, es gibt auch iunge Damen, die wenig Luft bekommen, und sie heißen nicht Helene. Die eine hat ein graues T-Shirt an, auf dem in schwarzen Druckbuchstaben etwas steht. Während wir da so sitzen, versuche ich den Spruch zu lesen, das ist schwierig, denn die blaue Sportjacke lässt nur einzelne Buchstaben erkennen. „Vie“ erkenne ich und denke „viel“, dann kommt eine große Lücke, dann ein „bon“ – aber das ist klein geschrieben, da fällt mir der Groschen, ich lese und sage laut:“La vie est faite de petits bonheurs!“ Die junge Frau im grauen T-Shirt schaut mich fragend an:“Was?“ Sie hat nichts verstanden, sie weiß gar nicht, was da auf ihrer Brust steht, sie erzählt atemlos von ihren Lebensproblemen, zu Haus und in der Arbeit. Da gibt’s nichts mit kleinen Gücksmomenten, ihr Leben besteht aus lauter kleinen Kataströphchen, und nicht, wie der Satz auf ihrer Brust sagt:

„Das Leben besteht aus lauter kleinen Glücksmomenten“

Dieser Satz hat mich zu ein paar Bildern inspiriert:

Vielleicht findet der Betrachter seine höchst eigenen Glücksmomente

Stichworte: ,

Einige Gedanken zu “Glücksmomente zum Ersten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.