Das noch zum Internationalen Frauentag

Liebe Clara Zetkin,

 

!!!!!!!!!!!!!!!

 

heute ist der internationale Frauentag eine Woche her. Laut Wikipedia verdanken wir den ja dir und der sozialistischen Internationale und nicht Fleurop und auch nicht Lindt und Sprengel. Liebe Genossin Zetkin, hast du dich auch so gegrämt, als genau zu deinem, beziehungsweise unserem internationalen Frauentag Yves Saint Laurents Nachfolger die magersüchtigen Mädchen auf die Pariser Plakatwände geklebt hat? Dort mussten diese Gespensterinnen eine Woche aushalten und wir mit.

Als ich noch ein Mädchen war, also in ganz jungen Jahren, es war so in den späten 60er oder Anfang der 70er Jahre war ich auch mal in Paris. Da saß ich in einer Metrostation (natürlich in Begleitung meiner Gasteltern) und schaute mit den Augen eines Landkindes auf die große weite Welt. Ich  sah ich zum ersten Mal eine Polizistin. Sie lief neben einem männlichen Kollegen, es waren wie immer und überall zwei, hier nun ein Mann und eine Frau, beide in blauer Uniform, der Mann mit Hosen und praktischem Schuhwerk, die Frau im engen Rock mit kleinen Seitenschlitzchen, die ein etwas besseres Ausschreiten möglich machten, dazu trug Madame dezente kleine Pumps mit 5cm Absatz in dunkelblau, passend zum Rock.

Ich staunte und folgte aufmerksam, wie sie an mir vorbei gingen. Plötzlich, irgend etwas passierte, die beiden rannten los. Was meinst du, ma chère Clara, wer war schneller?  Natürlich der Mann! Da kam mir zum ersten Mal der Gedanke der Benachteiligung des weiblichen Geschlechts. Der Stachel der versteckten Diskriminierung. Es ist doch selbstverständlich, dass Mann und Frau gleich behandelt werden, wenn Frau Polizistin aber unbedingt modischer gekleidet sein will?????

Zurück zu meinen Erfahrungen: Die Absätze meiner ersten hohen Schuhe hatten auch nur  fünf Zentimeter, aber ich hatte damals schon den Eindruck, ich falle nach vorn.

Gnadenlos wurden die Absätze höher und höher, man nannte diese Schuhe Stöckelschuhe mit Pfennigabsätzen, Kein Parkettboden widerstand dieser Waffe.

Zehn Jahre später haben wir unsere Stöckelschuhe weggeworfen.

Damals, als wir glaubten, die Internationale würde den Weltfrieden bringen, oh Clara Zetkin, schaust du manchmal noch auf uns Frauen herab?

Die Polizistinnen sind inzwischen angepasster gekleidet….. aber was ist mit den anderen Frauen?

Aus Stöckelschuhen wurden „High Heels“.

Heute hat sich der Europäische Gerichtshof mit dem Kopftuch auseinandergesetzt…….aber das ist nur so ein kleiner Gedanke von mir. Es gibt ja viel Wichtigeres zu verbieten.

Bis zum nächsten Jahr

 

Stichworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.