Die Schalttafel

knöpfeDieses Foto habe ich vor einiger Zeit im Internet gefunden, leider kann ich die Quelle nicht mehr angeben, schlicht vergessen.

Eine Schaltung für alles oder nichts, schön wär`s, wenn man sie im zwischenmenschlichen Bereich einsetzen könnte, es würde für  manchen das Leben erleichtern.

 

Wir zitieren hier den kurz gefassten Erfahrungsbericht von Frau H., altgediente Lehrerin der ersten beiden Grundschulklassen.

Wenn sie diese mechanische Unterrichtshilfe anwendet,  kann sie sich in aller Ruhe und ohne nervige Störungen den anderen 20 Kindern widmen.

 

 

 

Carmen Müller zeigt sich nach Einbau  der Schalttafel leicht lenkbar.

Bei „Mehr Last“ reduziert sich ihr Wandertrieb merkbar.

Peter Krawandel  lässt sich leichter ruhigstellen, indem man einfach „Abgeschaltet“ einschaltet.

Sondertaste „Irrtum“ kann von überaktiven Kindern so oft wie gewünscht betätigt werden. Sie löst nichts aus. Sie hat einen in sich geschlossenen Stromkreis (Schwachstrom 8mA).

„Kommando ausgeführt“ sollte nach jeder Maßnahme betätigt werden.

„Maschine in Gefahr“ bitte nur betätigen, wenn sich der/die Schüler/in mit Rollschuhen auf den Ausgang zu bewegt.

„Steuerungswechsel“ sollte bei allen Schüler/innen kurz vor der großen Pause durchgeführt werden, damit keine Stockungen sich produzieren.

„Schnellschluß“ nur im äußersten Notfall betätigen, hier liegen noch keine gesicherten Erkenntnisse über die Auswirkungen vor.

 

Stichworte: ,,

Einige Gedanken zu “Die Schalttafel

  1. Susanne Deichtmann

    Liebe Waltraud….nun habe ich endlich Zeit gefunden mir deinen Blog anzusehen ! Es ist eine Freude darin zu stöbern. Du bist eine sehr kreative Frau…da kann ich nur wieder Gott loben wieviel Wunderbares er in dich hineingelegt hat.
    Am Dienstag hatten wir unser erstes Treffen und du hast uns schon gefehlt..gell!! Wie geht es dir Waltraud?? Nächsten Dienstag mußt du ja ins Krankenhaus wenn ich das richtig weiß?? Vielleicht kannst du mir ja kurz Bescheid geben. Das wäre nett.
    Herzliche Grüße Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.