Ein Tag im Leben der Makula Degen

Essen_watermarked_1

 

 

 

 

Makula ist nicht einer dieser schönen neuen Vornamen wie Fiona und Leporella oder Pest und Cholera, nein,  sie ist ein Teil des Auges. Laut Wikipedia: der Bereich der menschlichen Netzhaut mit der größten Dichte von Sehzellen Wenn nun ein Mensch älter respektive alt wird, dann hat er oft diese Erkrankung, in den Industriestaaten die häufigste Ursache für Erblindung. Laut Wikipedia sind weltweit 25 bis 30 Millionen an „Makuladegeneration“ erkrankt, d.h. dieser Mensch  sieht schlecht. Das Gesichtsfeld ist eingeengt. Man muss sich das so vorstellen: Wenn Sie mit Frau Makula Degen, die diese Krankheit hat, durch den Tag gehen wollen, dann klicken Sie hier:

Makuladegeneration Und hier findet man die Bildergeschte als PDF zum Runterlasen:  

Einige Gedanken zu “Ein Tag im Leben der Makula Degen

  1. Markus Powiersky

    Ich bin Augenoptikermeister und habe oft mit Kunden zu tun die unter Maculadegeneration leiden. Dieser Bericht über das tägliche Leben der Betroffenen zeigt auf
    klare und sehr einfühlsame Weise die Probleme auf mit denen sich die Betroffenen ständig konfrontiert sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *