Der Wandervogel *1920

Cochabamba

Von Lörrach nach Cochabamba

Wenn man von der Gevita in Richtung Stadt geht, kommt man an den Berliner Platz.Da beginnt die Grether Straße, benannt nach  Johann Josef Grether, einem Lörracher Bierbrauer und Bürgermeister (1872 – 1906).

Ca 7000 km weiter westlich mitten in Bolivien am Fuße der Anden in Cochabamba gibt es auch eine Gretherstraße, dort heißt sie avenida Hans Grether. Und in Santa Cruz (Heiliges Kreuz) gibt es eine calle Grether, und auch in Aiquile…….

Eine unserer Bewohnerinnen erzählt (Sie hält eine schwere Silberschale in der Hand):

Dieser Hans Grether (1880-1925) war mein Onkel und der Neffe dieses Bürgermeisters,  der von allen sehr geliebt wurde, denn er hatte einen angenehmen und freundlichen Charakter. Ich war ja noch sehr klein, als er so früh starb, und doch ist in meinen Erinnerungen das Bild eines charmanten und liebenswerten Menschen, der uns mit seinen Geschenken aus der fernen weiten Welt sehr beeindruckte.War es seine Abenteuerlust, sein Pioniergeist, vielleicht auch das väterliche Erbe, es trieb ihn in die weite Welt, und es gab in diesen Welten noch viel zu tun.Er war Ingenieur. Bei einem Besuch hat er uns diese Schale mitgebracht.

In Bolivien sollte eine Eisenbahnlinie gebaut werden, hoch im Gebirge zum Transport für Mensch und Bodenschätze in dem unterentwickelten Land.Die zwanziger Jahre waren eine Boomzeit in Bolivien, der Zinnabbau hatte das Silber von Potosí abgelöst und nun galt es, das Land weiter zu bringen.

Leider blieb es bei den Plänen, Hans Grether starb plötzlich an einer Tropenkrankheit, seine Pläne wurden nie in Wirklichkeit umgesetzt.Doch war es nicht nur sein Tod, der diesen Plänen eine Ende setzte, in den 30er Jahren brach der große Konflikt zwischen Paraguay und Bolivien aus und der Chaco-Krieg schuf eine neue Welt.

Was aber blieb war der Name.Zu Ehren dieses „deutschen Kulturpioniers“, wie er in den Badischen Blättern für Volkskunde schon 1929 genannt wird, nennt die bolivianische Regierung  ein kleines Dorf an einem Amazonaszufluss „Puerto Hans Grether“. Geben Sie nun diesen Namen bei Google Map ein, dann finden Sie :

Welcome to the Puerto Grether google satellite map! This place is situated in Ichilo, Santa Cruz, Bolivia, its geographical coordinates are 17° 11' 0" South, 64° 21' 0"

Puerto Grether hat keine Bahnstation und ist eigentlich auch kein Hafen, dafür hat es einen Flughafen,denn alle Eisenbahnpläne wurden zugunsten der Luftfahrt aufgegeben.

Wäre der „Plan Hans Grether“ ausgeführt worden, wäre vielleicht in der Geschichte Boliviens manches anders gelaufen…….

Stichworte: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.